2018-11-18 intelligentes Leben…. eine Frage

Wir halten intelligentes Leben für eine unausweichliche Folge der Evolution, aber was wäre, wenn es sich anders verhielte?

……

Es steht noch nicht einmal fest, dass die Intelligenz irgendeinen langfristigen Überlebenswert hat.

Stephen Hawking Kurze Antworten auf große Fragen

Ernüchternd…

Über thomrosenhagen

Hier: Ganz ohne Denkverbot - Dort: Ganz bei den Menschen + bei der Sache. - Dazwischen: Viel Platz für Phantasie und Kreativität. Vision: eigener Single Malt Whisky here: no scissors in my head there: near the people + near the reality between: plenty of room for imagination and creativity vision: own crafted malt Whisky
Dieser Beitrag wurde unter Ethik, Philosophie, Vermischtes abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu 2018-11-18 intelligentes Leben…. eine Frage

  1. giskoe schreibt:

    Daraus ergibt sich die Frage: Wohin führt die Intelligenz? Abholzung der Regenwälder? Rodungen für „erneuerbare Energien“?

  2. alphachamber schreibt:

    Der Mensch ist Traeger der „Intelligenz“, so wie WIR sie definieren.

    Hier ist ein Zitat des Biologen Ernst Mayr ueber die Evolution:

    „Mayr estimates the number of species since the origins of life at about 50 billion,
    only one of which achieved the kind of intelligence needed to establishe civilization;
    ca. 100.000 years ago. It is generally assumed, that only one small breeding group
    survived, of which we are the descendants. Mayr speculated that the human form of
    intellectual organization may not be favoured by selection. The history of life on earth
    refutes the claim that it is better to be smart than to be stupid; at least by biological
    success: beetles and bacteria, i.e., are vastly more successful than humans in terms of
    survival. And he made the rather somber observation that the average life-expectancy of
    a species is about 100.000 years.“
    Als Kuechenschabe haette man geboren werden muessen!

  3. look2him schreibt:

    Was uns mangelt, ist Weisheit.

  4. Raffa´s Welt schreibt:

    Vielleicht ist die „Intelligenz“ schon viel länger am Start –
    wir sind nur zu blöd oder zu blind sie zu erkennen – und das sie auch in uns zu Hause ist.
    Schön, das wir darum wissen, immerhin, das wir wachsen können.

    Sorry für den unvermittelten „Eingrätscher“ – es kam so über mich…
    Liebe Grüße,
    Raffa.

  5. Raffa´s Welt schreibt:

    Spannende Synchronizität gerade – schreib es mal hier bei dir: Danke für das Reinschauen und „Verfolgen“,
    Raffa.

  6. Silberperlen schreibt:

    Intelligenz mit Weisheit und Empfindungsfähigkeit gepaart …
    daran .*lächel*

Schreibe eine Antwort zu look2him Antwort abbrechen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s