Familiäres Nachholverbot und Dubliner Verschiebepraxis

Mit diesen inzwischen zur Gewohnheit gewordenen widersprüchlichen Praktiken begibt sich das deutsche Regierungshandeln zurück zum unmenschlichen Reflex der unorganisiert agierenden Hilflosigkeit.

Auch sowas „schaffen wir“….???

Advertisements

Über andthoro2016

Hier: Ganz ohne Denkverbot - Dort: Ganz bei den Menschen + bei der Sache. - Dazwischen: Viel Platz für Phantasie und Kreativität. Vision: eigener Single Malt Whisky here: no scissors in my head there: near the people + near the reality between: plenty of room for imagination and creativity vision: own crafted malt Whisky
Dieser Beitrag wurde unter Vermischtes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Familiäres Nachholverbot und Dubliner Verschiebepraxis

  1. Ilanah schreibt:

    Es bleibt uns gar nichts anderes übrig, fürchte ich.

    Jetzt erinnern sie sich plötzlich daran, dass es damals mit den Gastarbeitern keine Regelung gab und sie einfach dablieben.

    Daher kommen jetzt so absurde Vorschläge von wegen ein Jahr für Syrer, kein Nachholen der Familie. Das ist so an der Realität vorbei, einfach unglaublich, unmenschlich und weltfremd.
    Alle beteiligten Politiker sollte man mal eine Woche in den Bombenhagel in Syrien schicken und dann, wenn sie es überlebt haben, auf die Flucht schicken, und zum Schluss noch zum Arbeiten rund um die Uhr in die Erstaufnahmeeinrichtungen, damit sie mal kapieren, was wirklich abgeht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s