Flüchtlinge in Arbeit bringen

Es wird nicht so einfach wie sich das hier in den sozialen Medien viele derzeit in ihren Wunschträumen vorstellen, die neuankommenden Flüchtlinge in „Arbeit und Brot“ unterzubringen. Wer in der langfristigen Asylarbeit tätig ist, kann vom Unmut der seit Jahren auf Asylbescheid wartenden und zur Untätigkeit verdammten Menschen aus Kriegsländern berichten, die es absolut nicht verstehen, dass jetzt für die Neuankömmlinge diese Schranken fallen. Nicht dass sie es den neuen Mitflüchtlingen verwehren wollen, aber sie sehen sich als zuerst Anspruchsberechtigte  in der rasant wachsenden „Schlange“ vor den noch so wenigen Arbeitsgelegenheiten.

Und dann kommt ein Weiteres hinzu: Ich bin mir sicher, die Differenz in den gegenseitigen  Erwartungen der „Arbeitsanbietenden“ und der „Arbeitskraft-inanspruchnehmenden“ in Bezug auf „Arbeitsinntensität“, „Arbeitstempo“, „Arbeitsentlohnung“, etc..liegt in den meisten Fällen meilenweit auseinander.

Ich kann mich noch zu gut an Kollegen aus der Ex-DDR (gleicher Kulturkreis – aber anderes Arbeitsvertändnis) erinnern, die sich in den ersten Jahren sehr, sehr schwer mit dem hiesigen Arbeitstempo und der hier „herrschenden“ Arbeitsintensität (-„Moral“) getan haben. Und das auch manchesmal ehrlich eingestanden haben. Diese gewaltige Diskrepanz zwischen Wunsch und Wirklichkeit in diesem speziellen Bereich wir angesichts der derzeitigen Flüchtlingszahlen mit Wucht auf die allseits darauf nicht vorbereiteten Menschen treffen. Mit Folgen, darin bin ich mir absolut sicher…..

Advertisements

Über andthoro2016

Hier: Ganz ohne Denkverbot - Dort: Ganz bei den Menschen + bei der Sache. - Dazwischen: Viel Platz für Phantasie und Kreativität. Vision: eigener Single Malt Whisky here: no scissors in my head there: near the people + near the reality between: plenty of room for imagination and creativity vision: own crafted malt Whisky
Dieser Beitrag wurde unter Arbeitswelt, Asylpolitik, Einwanderungspolitik, Politik, Sozialpolitik, Wirtschaft, Wirtschaftspolitik abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Flüchtlinge in Arbeit bringen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s