Ein modernes Märchen

Es war einmal ein kleiner erster Offizier der auch mal ein eigenes Schiff fahren wollte. Man vertraute ihm zunächst eine Sklavengaleere an und er zeigte sich geschickt darin den Takt der Ruderschläge zu erhöhen. Es ist nicht bekannt, ob er damit jemals die Ziele, die sein Kapitän damit erreichen wollte auch wirklich erreichte. Sei’s drum. Er erhöhte und erhöhte die Schlagkraft bis er dessen überdrüssig wurde.
Im nächsten Hafen verließ er das Schiff um sich ein kleines Boot anzuschaffen mit dem er selbst auf große Fahrt ging. Er lief Hafen um Hafen an und hinterließ hier und da seine positiven und negativen Eindrücke. Aber irgendwie fühlte er sich als Getriebener seiner selbst.
Und er sah die Kapitäne auf großer Fahrt und deren ruhiges zielstrebiges Durchpflügen der Meere mit den ihnen anvertrauten Schiffen. Also versuchte er das Geheimnis dieser Ruhe und Zielstrebigkeit zu ergründen.

Er erfuhr, dass es Reeder gibt die viele Schiffe besitzen und die ihre Kapitäne auf große Fahrt schicken. Das gefiel ihm. Es erinnerte ihn daran wie er als erster Offizier die Schlagzahl vorgab und die Mannschaft bedingungslos gehorchen musste. Also beschloss er auch Reeder zu werden.

Es gefiel ihm daß man Luxusliner fast genauso wie Tanker und Containerschiffe auf Fahrt schicken konnte. Und die Technik faszinierte ihn sehr. Also erwarb er einen gut erhaltenen und hochseetauglichen Fischkutter und beschloss ihn zu einer Luxus-Hochsee-Angeljacht umzufunktionieren. Er baute jahrelang an diesem Traum und es gab viele teuere Flüsterer die ihm diesen Traum bestätigten. Die Kapitäne, die er anheuerte, kamen und gingen. Sie vermissten die Zielrichtung und mussten allzu häufig in Gewässern fahren in denen der Fischkutter nicht taugte oder ungern gesehen war. Und um Luxusgäste zu transportieren braucht man eine Luxusjacht. Und um Öl zu transportieren benötigt man einen geeigneten Tanker

Und so treibt das Geisterschiff immer noch hilflos m stürmischen Meer…

Über thomrosenhagen

Hier: Ganz ohne Denkverbot - Dort: Ganz bei den Menschen + bei der Sache. - Dazwischen: Viel Platz für Phantasie und Kreativität. Vision: eigener Single Malt Whisky here: no scissors in my head there: near the people + near the reality between: plenty of room for imagination and creativity vision: own crafted malt Whisky
Dieser Beitrag wurde unter Karikatur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s