Wenn Verrückte ver“rückt“ werden.

Was wir brauchen, sind ein paar
verrückte Leute
seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben

Diesen Spruch habe ich dieser Tage mit ein paar verstörenden Zeilen von einer Geschäftsfreundin erhalten, von der ich seit über einem Jahr nichts zu einem gemeinsamen (verrückten) Projekt gehört hatte.

Ich wünsche ihr auf diesem Wege wieder „festen Boden unter ihren Füßen“

 

Über thomrosenhagen

Hier: Ganz ohne Denkverbot - Dort: Ganz bei den Menschen + bei der Sache. - Dazwischen: Viel Platz für Phantasie und Kreativität. Vision: eigener Single Malt Whisky here: no scissors in my head there: near the people + near the reality between: plenty of room for imagination and creativity vision: own crafted malt Whisky
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, Persönliches, Psychologie abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Wenn Verrückte ver“rückt“ werden.

  1. hildegardlewi schreibt:

    Die Normalen richten das größte Unheil an. 😀

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s