Mindestlohn gegen Lebensarbeitszeit

Gestern morgen habe ich noch ins Blaue hinen vermutet, dass bei den Koalitionsverhandlungen  für die GroKo ein faules Tauschgeschäft zu erwarten sei. Ein auf 8 Euro (anstatt 8,50 Euro) reduzierter Mindesthohn (ich hab das auf Twitter aufgeschnappt und diese Bezeichnung trifft es besser als  „Mindestlohn“) wird gegen eine weitere Verlängerung der Regel-lebensarbeitszeit eingetauscht.

Und dann steht da der Alterspräsident des Bundestages Herr Riesenhuber ( ja, der mit der Fliege…!) bei der konstituierenden Sitzung auf und referiert in schöngeistiger Rede, dass viele Menschen ja „freiwillig“ länger arbeiten wollten ( -man schaue ja nur ihn selber an…, wobei arbeiten hier….na, lassen wir das…). Also solle die neue, breit aufgestellte Regierung in einer GroKo, doch bitte die Altersbeschränkung bei der Arbeit aufheben.

Diese Herren und Damen sind die wahren Sozialbetrüger! Sie haben jahrelang die Sozialkassen für eigene Zwecke geplündert und versuchen jetzt die Löcher auf Kosten der (noch) arbeitenden Bevölkerung zu stopfen. Sie selber haben dabei ein feines und sicheres beamtenbesoldetes  und nebenverdienst-vergoldetes „Arbeits“-Leben geführt und sind alles…. nur keine Vorbilder!

Ja, ich gebe zu ich schreibe mich in Rage, aber diese wiederholte Offensichtlichkeit des an der Allgemeinheit verübten Betruges bringt mich auf die Palme.

Könnt ihr lieben WählerInnen Euch noch erinnern, dass es eine Zeit gab, da gab es die Möglichkeit die drei ersten Lebensjahre  eines Kindes zu begleiten und anschliessend wieder in den Beruf einzusteigen? Ja, auch das war mit vielen Einschränkungen und Verzichten  und faulen Kompromissen erkauft worden, aber es war immerhin möglich und gesellschaftlich  gerade in einer beginnenden Akzeptanz-und Entwicklungsphase. Aber dann wurde der Bevölkerung auf einmal von Wirtschaftsseite massiv eingeredet, dass überwiegend die Frauen (warum eigentlich?) ja freiwillig wieder früher in die Berufstätigkeit zurückkehren wollten. (Herr Riesenhuber hat hier wahrscheinlich plagiiert…. )  Dann wurde mit Hurra und viel Lamento eine staatliche Kinderbetreuung für alle Kinder ab Geburt an  installiert. Die Wirtschaft reibt sich dabei die Hände und wäscht sie gleichzeitig (kostenseitig gesehen) in Unschuld. Und jetzt? Jetzt heißt es von Arbeitgeberseite immer öfter, und bei Alleinerziehenden von den staatlichen Stellen spätestens nach 6 Monaten bis einem Jahr: Kommt wieder zurück in das Berufsleben, sonst können wir eich den Job nicht freihalten, bzw. sonst bekommt ihr keine Ersatzleistungen mehr. Und ihr müsst ja eure Rentenansprüche erarbeiten, und… und…

So, und jetzt stellen sich wieder die Politiker auf Geheiß der Wirtschaft und Industrie hin, zementieren die äußerst prekären Arbeitsbedingungen (Mindestlohn, Leiharbeit, Zeitarbeit, Werkverträge….), beschreiben wie schön und sinnvoll es sein kann bis ins hohe Alter sozialversicherungspflichtig zu arbeiten, und haben dabei nichts anderes im Sinn als die gesamten WählerInnen und BürgerInnen erneut hinter die Fichte über die wahren Absichten zu führen. Was unter dem Gesichtspunkt der  Freiwilligkeit angefüttert (geködert)  wird anschliessend bei der Jagd gnadenlos unter Zwang erlegt.

Die Altersarmut wird neben der Jugendperspektivlosigkeit  in solchen Zeiten zum Markenzeichen staatlichen Handelns.

 

Über thomrosenhagen

Hier: Ganz ohne Denkverbot - Dort: Ganz bei den Menschen + bei der Sache. - Dazwischen: Viel Platz für Phantasie und Kreativität. Vision: eigener Single Malt Whisky here: no scissors in my head there: near the people + near the reality between: plenty of room for imagination and creativity vision: own crafted malt Whisky
Dieser Beitrag wurde unter Familienpolitik, Gesellschaft, Politik, Sozialpolitik, Wirtschaft, Wirtschaftspolitik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s