Der 24-stündige Kindergarten

Der 24-stündig geöffnete Kindergarten ist keine neue Erfindung. Früher nannte man ihn „Familie“. Und auch er wurde überwiegend privat finanziert. Aber die Freiheiten waren wundervoll. Und die Kinder wurden nicht nur „aufbewahrt“. Und die Eltern konnten dabei ihre ganz eigenen Erziehungsziele immer im Blick behalten. Und dort wurde etwas geboten was es für kein Geld auf dieser Welt zu buchen gibt: „Geborgenheit“!

Über thomrosenhagen

Hier: Ganz ohne Denkverbot - Dort: Ganz bei den Menschen + bei der Sache. - Dazwischen: Viel Platz für Phantasie und Kreativität. Vision: eigener Single Malt Whisky here: no scissors in my head there: near the people + near the reality between: plenty of room for imagination and creativity vision: own crafted malt Whisky
Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Der 24-stündige Kindergarten

  1. alphachamber schreibt:

    Hallo! Habe lange nichts von Ihnen gelesen.
    Hier haben Sie auf den Punkt getroffen. Zu diesem Thema habe ich lange auf eine rationale Ansicht gewartet. Wieviele es wohl hier noch gibt, mit dieser „schockierenden“ Meinung? Sicher liest man es mit runtergefallenen Kinnlade, schuettelt den Kopf und begibt sich auf die p/k Blogs.
    Gruesse

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s