Die Beliebigkeit des Zeitgefüges für Rituale, Feiertage, und das tägliche Leben

Da werden jetzt landauf landab Sonnenwendfeiern auf das jetzt sommerlich angesagte Wochenende vorverlegt. Ob sich die Sonne daran orientiert?

Da wird im Bundestag schon mal die Erinnerungsfeier an den 17. Juni passend für die Sitzungs- und anschließende Ferienperiode vorverlegt. Wen stört das schon? Ist ja schon lang genug her, da muss man es nicht so genau nehmen.

Auch durch die andauernde Sommerzeit wird das Zeitgefüge jährlich willkürlich verschoben.

Vielleicht gelingt es uns jetzt dann endlich Ostern und Weihnachten wirtschaftlich und freizeitorientiert zusammenzuführen!

Über thomrosenhagen

Hier: Ganz ohne Denkverbot - Dort: Ganz bei den Menschen + bei der Sache. - Dazwischen: Viel Platz für Phantasie und Kreativität. Vision: eigener Single Malt Whisky here: no scissors in my head there: near the people + near the reality between: plenty of room for imagination and creativity vision: own crafted malt Whisky
Dieser Beitrag wurde unter Politik, Sommerzeit, Wirtschaftspolitik abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Die Beliebigkeit des Zeitgefüges für Rituale, Feiertage, und das tägliche Leben

  1. Sven schreibt:

    Moin.
    Ostern und Weihnachten …, na ja, komisch war das schon. In diesem Jahr hatten wir „Frostern“ (http://sven2204.wordpress.com/2013/04/02/frostern/), jedenfalls war es wärmer als ein paar Wochen zuvor an Weihnachten / zum Jahreswechsel. Das war es ja nur grau … (http://sven2204.wordpress.com/2013/01/06/ausflug-ins-graue-in-einem-dutzend-bildern/) Vielleicht könnte man da in Zukunft …. 😉
    Zum „17. Juni“: über die Berichterstattung bzw. Gedenkfeier bereits am 14. (?) war ich auch irritiert. Ich habe dann irgendwo in einem Kommentar gehört, dass das der Tag gewesen sei, an dem die Demonstrationen in der „DDR“ begannen, mit dem bekannten Ende am 17. Na ja, wenn’s denn so war, ich war 1953 noch nicht geboren ….
    Und Mittsommer habt ihr schon am vergangenen Wochenende gefeiert? Was ich hier (OH) so mitbekommen habe, sind die Feste entweder direkt am 21., so wie die Sonnenwende ja auch stattfindet, oder am Samstag, 22.. Das ist für mich auch noch in Ordnung. Merken werden wir es eh nicht – und die Sonne meint es momentan ja sehr gut mit uns: Tauwetter für Dicke 😉
    Und die Sommerzeit, eine Stunde vor, dann wieder zurück, richtig, die können wir uns wirklich schenken!
    Grüße Von der Ostsee

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s